Autokorrektur in Mac OS X Lion ausschalten

| 17 Kommentare

Die neue Autokorrektur in Mac OS X Lion kann einen schon zur Verzweiflung treiben, wenn man ein Wort zwar richtig geschrieben hat, aber es der gute Löwe anders haben will. So korrigiert er munter in geschriebenen Texten herum. Zum Glück kann man die neue Autokorrektur für Rechtschreibung in Mac OS X Lion ganz einfach abschalten.

  1. Systemeinstellungen
  2. Sprache und Text
  3. Reiter „Text“ auswählen und die Autokorrektur deaktivieren

17 Kommentare

  1. Also, ich musste kürzlich gezwungenermaßen auf 10.7. upgraden, nachdem ich jahrelang mit 10.6.8 keinerlei Probleme hatte.
    Außer dass jetzt die eine Sache funktioniert wegen der ich das upgrade gemacht habe, und dass die Suche etwas übersichtlicher ist habe ich echt nur Nachteile.
    Zum Beispiel diese dämliche (sry) autokorrektur, die sich partout nicht ausschalten lässt. Und die merkliche Verlangsamung. Und dass, wenn in einem Ordner viele große Filme sind und die Darstellung auf Symbol eingestellt ist: dann ist die Kiste erst einmal ne halbe Stunde beschäftigt die Vorschaubilder zu berechnen. usw.
    Ausserdem musste ich feststellen, dass ich, wenn ich mir einen neuen Rechner kaufe, einen guten Teil meiner externen Hardware wegschmeissen kann. Dankeschön. Ich habe genug von Apple jetzt und werde auf Linux umsteigen. Kein großer Verlust, weil ich kein Fan-Boy bin, sondern Rechner für mich Arbeitsgerte sind, und ich daher nur etwa alle 4 oder 5 Jahre einen neuen kaufe.

  2. Autokorrektur hat manchmal auch einen beträchtlichen Unterhaltungswert.
    So wurde bei mir aus geistigem Eigentum -> geiziges Eigentum…

  3. Falls es bei jemandem nicht funktioniert: bei mir hat Mail die Einstellung erst übernommen, nachdem ich das Programm neu gestartet hab.

    • Sorry, aber Wegklicken von „Rechtschreibung automatisch korrigieren“, Programm neu starten, Rechner neu starten usw. bringt gar nix. Das hab ich alles schon mehrfach gemacht.

      Erst heute passierte es mir wieder: In einer E-mail (Apple’s „Mail“) schrieb ich „patentierbar“, was automatisch zu „patentiert“ geändert wurde. Es kann KATASTROPHALE Auswirkungen haben, wenn in einer Business-E-Mail so ein Wort-Dreher vorkommt!

      Die Funktionalität der Rechtschreib“korrektur“ war aber wieder schön erlebbar: Auch beim 2ten mal wurde „patentierbar“ in „patentiert“ geändert, was ich manuell gleich wieder korrigierte. Beim 3ten mal hat mein Mac das Wort gelernt und es wurde nicht mehr automatisch verunstaltet.

      Es bleibt: E-Mails mit „Mail“ müssen Buchstabe für Buchstabe vor dem Absenden gelesen werden. Nur so können peinliche Fehler verhindert werden.

  4. Das kann doch echt nicht wahr sein, dass ein Unternehmen wie Apple ein Mailprogramm rausbringt, bei dem man sich erst mal wieder durch sämtliche Foren klicken muss, um die Autokorrektur über solche Umwege auszuschalten?? wieder 15 Minuten arbeit und 10 Gramm Aggression, die man dem Kunden hätte sparen können wenn man bei Apple einfach sauber arbeiten würde.

    ARGH!

  5. Die Lösung mit der Checkbox „Rechtschreibung automatisch korrigieren“ funktioniert leider nicht vollständig. Bei mir gibt es immer noch automatische Verschlimmbesserungen. Wenn ich z.B. schreibe:

    Zu Xing:

    (Ich wollte etwas zu http://www.xing.com schreiben) Macht Mail daraus:

    Zu sing:

    Und das trotz weggeklickter Autokorrektur, wie oben beschrieben.
    Diesmal hab ich es genau beobachtet und mit Widerrufen und Wiederholen beobachtet: Nach dem „g“ wird darunter ein Minifenster mit dem Korrekturvorschlag „sing“ eingeblendet. Wenn man das nicht wahrnimmt oder ignoriert wird mit Eingabe des Doppelpunkts der Korrekturvorschlag automatisch angenommen.

    Das verwirrende beim Meckern darüber ist, dass Mail lernfähig ist. Nachdem ich das ganze mehrfach ausprobierte, unterblieb die Einblendung des Korrekturvorschlag-Fensters. Mail lies einfach „Xing“ stehen, machte aber die roten Punkte drunter. Ein Zwei-Finger-Klick darauf liefert nun alle möglichen Vorschläge, aber nicht mehr „sing“. Das Problem ist also nicht zuverlässig Vorführbar.

    Anscheinend lernt Mail automatisch den Wortschatz des Anwenders. Das Dumme ist nur, dass ich auch nach Jahren immer wieder neue „komische“ Wörter verwende (wie heute eben „Xing“) und Mail die dann eigenmächtig erst mal wegkorrigiert. Da ich diese Macke von Mail seit Jahren kenne, hab ich mir angewöhnt, jede E-Mail vor dem Abschicken Buchstabe für Buchstabe durchzulesen, um völlige Verunstaltungen zu vermeiden. Trotzdem nervt mich das. Weiss wirklich keiner, wie man diese Funktion endgültig abschalten kann?

  6. Hallo,

    man kann dem Löwen das auch beibringen, das Wort so zu schreiben wie man will,
    in dem man auf das vermeintlich falsch geschrieben Wort, das Lion rot unterstrichen hat, mit der rechte Maustaste anklickt. Jetzt hat man die Auswahl u.A.“Schreibweise lernen“. Allerdings sollte man sich der Schreibweise schon sicher sein, sonst baut man sich ein orthographisch falsches Vokabular auf.

  7. geändertes wort rechtsklicken dann bei Rechtschreibung und Grammatik rein dann bei Rechtschreibung automatisch korrigieren den Hacken wegnehmen… voila

  8. H’mm doch nicht 🙁 ist wieder da obwohl Auto Korrektur ‚unchecked‘ ist. Was kann ich noch tun?

  9. DANKE!!! Endlich mal aussgeschaltet 🙂

  10. also bei mir is das jetzt nicht angehakt und trotzdem wenn ich beispielsweise bei facebook drin bin etc. bessert er die dinge immer noch aus. und geht das auch irgendwie weg dass er alles was umgangssprachlich oder falsch geschrieben ist rot unterwellt?
    Lg

  11. Na endlich!! Tausend Dank!! Das war ja nicht zum Aushalten!!

    🙂

  12. danke.

    aber ist es möglich, dass die einstellung für mail nicht übernommen wird?

    • Hallo Daniel,

      das Problem ist leider, dass man nur die komplette Funktion abschalten kann und nicht für einzelne Programme. Vielleicht gibt es ein Tool, was dies erledigt.

  13. oh super! danke für die Hilfe .. 😀 echt super 🙂

  14. TOP!!! Habe schon Aggressionen bekommen wegen dieser Autokorrektur 🙂 Danke für den Eintrag!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.