Cleaning up Windows 7 / Server 2008 R2 Service pack 1 Files

| Keine Kommentare

Wenn das SP1 von Windows 2008 R2 / Windows 7 installiert ist und keine Probleme aufkommen, dann könne die Backup-Dateien entfernt werden. Diese nehmen bis zu 1,5 GB Speicherplatz in Anspruch. Sollte also der Platz knapp werden können diese entfern werden.

Hinweis: Sinn hinter den Service Pack Backup Files ist es, dass es erlaubt SP1 zu deinstallieren um damit den RTM-Stand wiederherzustellen. Werden diese Files einmal gelöscht, so ist dies nicht mehr möglich. Mittlerweile dürfte aber jeder SP1 in seinen Umgebungen ausreichend getestet haben, so dass es die Backup-Files nicht mehr benötigt.

Methode1: GUI

Das „Disc Cleanup“ Utility aufrufen und „Service Pack Backup Files“ markieren und mit „OK“ bestätigen.

Disk_Cleanup_Windows7

Method2: Command

Alternativ geht das auch über die Command Line:

DISM.exe /online /Cleanup-Image /spsuperseded /hidesp

/hidesp = Verhindert eine Auflistung des SP1 in der “Installierte Updates” Kategorie unter Programme und Funktionnen.

Wer die Backup-Files aus seinem WIM-Image entfernen möchte:

dism /image:wimfile.wim /Cleanup-Image / spsuperseded /hidesp

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.